+++ Luftpost Nr. 48 +++

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

die letzten Wochen waren für uns und unser Projekt nicht nur turbulent, sie haben uns auch einen gewaltigen Schritt nach vorn gebracht und für eine sehr beachtliche Medienpräsenz gesorgt. Diesen Schwung müssen wir jetzt beibehalten, um unser großes Ziel verwirklichen zu können: der Berliner Rosinenbomber muss wieder fliegen! Dazu haben wir viele Ideen und Pläne, über die ich Euch nachfolgend gern informieren möchte.

Zunächst allerdings möchte ich mich noch den Mitgliedern vorstellen, die auf der letzten Mitgliederversammlung nicht dabei sein konnten. Mein Name ist Lutz Schönfeld, ich bin 53 Jahre und verstärke das Kommunikationsteam in den Bereichen Pressesprecher sowie Öffentlichkeitsarbeit. Ich bin verheiratet, habe zwei Söhne, habe Luftfahrt studiert und 30 Jahre in diesem Metier in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Eventmanagement gearbeitet.

Was haben wir vor? Mit dem starken Rückenwind, den wir durch den erfolgreichen Erwerb der englischen DC-3 bekommen haben, wollen wir verstärkt in die Öffentlichkeit gehen, um Werbung für unser Projekt zu machen und Unterstützer zu gewinnen. So wird sich der Verein auch in diesem Jahr auf dem Flugplatzfest in Berlin-Gatow am 7. und 8. September mit einem Stand beteiligen. Dann sind wir vertreten auf dem Straßenfest in der Westfälischen Straße in Berlin, ebenfalls am 7.9.  Unsere Mitglieder Frau Behr und Herr Pollow haben das alles organisiert, vielen herzlichen Dank! Ebenso werden wir auf dem Familienfest und Tag der offenen Tür am 14. und 15. September mit einem Stand vor Ort sein.

Die Veranstaltungen wollen wir nutzen, um für unsere Vereinsziele zu werben, Förderer und Unterstützer zu gewinnen und Werbemittel des Vereins zu verkaufen. Wir gehen davon aus, dass es zukünftig regelmäßig Veranstaltungen gibt, an denen wir teilnehmen werden. Daher ist jede helfende Hand ausdrücklich erwünscht.

Um unsere Auftritte wirkungsvoller und erfolgreich zu gestalten, haben wir folgende Ideen entwickelt:

1.    Werbemittel

Wir werden das Sortiment an Werbemitteln des Vereins deutlich erweitern und mit einer einheitlichen Gestaltung versehen. Dieses Sortiment, welches wir Euch in Kürze vorstellen werden, wir sowohl über den Verein als auch über lizensierte Händler vertrieben. So erreichen wir eine sehr breite Plattform, um für uns zu werben. Hier erfahren wir eine riesige Unterstützung durch unseren Partner Sarotti Höfe, dem ich an dieser Stelle ausdrücklich danken möchte!

2.    Förderer

Um unserem großen Ziel schnell näher zu kommen, bedarf es finanzieller Mittel in Höhe von 300.000€. Neben einer Vereinsmitgliedschaft wollen wir auch Unterstützer stärker ansprechen. Wenn nur 15.000 Interessierte je 20€ spenden, wäre der Betrag schon zusammen. Daher werden wir ab sofort verstärkt um Förderer werben und dazu offensiv unsere Internetseite sowie die diversen Veranstaltungen nutzen, an denen wir teilnehmen. Jeder Förderer erhält eine nummerierte und hochwertig gestaltete Förderurkunde mit seinem Namen als Unterstützer des Projektes.

3.    Homepage/Internet

Die Arbeitsgruppe Kommunikation wird unseren Internetauftritt nutzen, um mit hoher Aktualität das Geschehen im Verein und speziell den Fortschritt unseres Projektes zu dokumentieren. Dies geschieht aktuell schon deutlich sichtbar mit dem Pressespiegel, der stetig wächst. Ergänzend kommt zukünftig ein Blog hinzu, der ab Beginn der technischen Arbeiten am neuen Rosinenbomber die Fortschritte aktuell dokumentieren wird. Zusätzlich wird die Fotostrecke für weitere Attraktivität sorgen.

4.    Luftpost

Die Luftpost als vereinsinternes Mitteilungsmedium wird zukünftig nicht mehr öffentlich auf der Homepage zu finden sein. Mitteilungen an unsere Mitglieder sind auch nur für diese bestimmt und werden ab sofort als Vereinsluftpost versendet. Für Bekanntmachungen des Vereins an die Öffentlichkeit werden wir unsere Pressemitteilungen  nutzen und diese auch auf der Homepage platzieren. Es wird eine weitere Variante der Luftpost für die Förderer geben (also die Nichtmitglieder, die einen Förderbeitrag geleistet haben). Diese wird als Rosinenbomber-Luftpost versendet und auch auf unserer Homepage veröffentlicht. Auch die Förderer haben ja einen Anspruch zu erfahren, wie weit unser Projekt gediehen ist. Hier trennen wir also Vereinsinterna von Projektinformationen.

Wünschen wir uns weiterhin viel Erfolg für unser Projekt, eine wachsende Zahl von Unterstützern und einen baldigen take off!

Mit den besten Grüßen

Lutz Schönfeld
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Beitrag wurde unter Luftpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.